Beton kann nach dem Abriss von Gebäuden, Brücken, Tunnels oder anderen Konstruktionen entweder auf Deponien entsorgt oder einer Recyclinganlage zugeführt werden. Dabei ist Betonrecycling ein intelligenter, kosteneffizienter und umweltfreundlicher Weg zur Wiederverwendung. Im Recyclingbeton sind Unmengen von Sand und Gesteinskörnern enthalten, die im Normalfall eine hervorragende Qualität haben, da sie ja bereits für die Erstverarbeitung zahlreichen Materialprüfungen unterzogen wurden.

3 Vorteile des Recyclingbeton

1. Es werden weniger Deponien gebraucht – Beton ist biologisch nicht abbaubar und nimmt wertvollen Deponieraum in Anspruch. Durch das Recycling kann der Beton zerkleinert und für andere Zwecke verwendet werden, so dass weniger Deponien benötigt werden und wertvoller Natur- und Kulturraum erhalten bleibt.

2. Alte und neue Anwendungsmöglichkeiten – Recyclingbeton kann in vielen Bauprojekten verwendet werden, z. B. als Straßenunterbau, zur Bodenstabilisierung, im Landschaftsbau, für die Errichtung von Schutzdämmen gegen Hochwasser oder Steinschläge, für Rohrbettungen und als Ausgangsmaterial für neuen Beton.  

3. Geringer Bedarf an Ausgangsrohstoffen – Weniger Abbau von Gestein und Kies bedeutet, dass mehr wertvolle Ressourcen für künftige Generationen erhalten bleiben oder sie gänzlich durch Recyclingprodukte ersetzt werden können. Die Wiederaufbereitung von Beton zu nutzbarem Zuschlagstoff verbraucht zudem viel weniger Energie als die Verarbeitung von Ausgangsgesteinen. Zudem kann Betonmehl als Sandersatz dienen, da Sand einer der begehrtesten Rohstoffe unserer Wirtschaft ist.

Die Praxis des Betonrecyclings ist zwar relativ neu, wird aber allmählich immer beliebter und wenn wir uns die milliarden Tonnen an Beton, Stahl, Ziegel und sonstigen Baustoffe betrachten, die in unseren Städten verbaut sind, so ist deren Wiederverwendung eine Notwendigkeit.

Für weitere interessante Beiträge, folge mir auch auf Instagram!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert