Auf den ersten Blick scheinen digitale Währungen keine große Gefahr für die Umwelt darzustellen. Die tatsächlichen Auswirkungen des Handels mit Kryptowährungen zeichnen ein anderes Bild.

Digitale Assets wie Bitcoin haben einen beträchtlichen ökologischen Fußabdruck. Die Menge an Energie, die benötigt wird, um die Algorithmen dahinter zu betreiben, ist gigantisch. Dies könnte zwar theoretisch mit erneuerbarer Energie geschehen, ist aber in der Regel nicht der Fall. China ist ein führender Akteur beim Mining von Bitcoin: 60 % der Energie stammt vermutlich von Kohle.

Der enorme Zuwachs von Kryptowährungen in den vergangenen Jahren und die wachsende Nachfrage nach Bitcoin haben das Problem weiter verstärkt. Derzeit verbrauchen Blockchain-basierte Währungen so viel Energie wie viele kleine Staaten. Dennoch wächst ihre Popularität weiter.

Während Kryptowährungen und ihre Technologie dazu neigen, schädlich für die Umwelt zu sein, haben einige Arten von digitalen Währungen weniger Auswirkungen auf den Energieverbrauch und die technologische Entwicklung ist vielversprechend.

Neue umweltfreundliche Kryptowährungen am Horizont

Neue Kryptowährungen zielen vermehrt auf Nachhaltigkeit ab und es gibt eine ganze Reihe von Beispielen. Eine neue Welle von umweltfreundlichen Kryptowährungen gewinnt an Popularität. Ein wichtiger Aspekt dabei ist der Versuch den Energieverbrauch von Transaktionen zu reduzieren. IOTA und Chia sind Paradebeispiele dafür. Der Farming-Prozess für Chia ist nicht auf die starke Rechenleistung des sogenannten Mining angewiesen und verbraucht daher weniger Energie als andere beliebte Währungen (~ 0,023 KWh pro Transaktion). In ähnlicher Weise verwendet IOTA eine Alternative zur Blockchain namens „Tangle“, die im Wesentlichen die Notwendigkeit für Miner beseitigt hat. Stattdessen verwendet IOTA Berechnungen und Methoden, die weniger Strom benötigen und somit weniger Energie pro Transaktion verbrauchen (~0,00011 KWh).

Der nächste Schritt für Kryptowährungen

Mit der wachsenden globalen Sorge über die ökologischen Auswirkungen von Blockchain basierten Währungen wenden sich viele Entwickler zunehmend diesen neueren Möglichkeiten zu, die alle Vorteile digitaler Währungen bieten, mit kleinem ökologischem Fußabdruck.

Da das Bewusstsein über den Energiebedarf vieler der weltweit bekanntesten Kryptowährungen weiterwächst, können wir einige große Veränderungen bei der Entwicklung neuer Blockchain basierter Währungen erwarten. Die Entwicklung verspricht in den kommenden Jahren noch sehr spannend zu werden.

https://digiconomist.net/

https://www.iota.org/

https://www.chia.net/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert